Leseprobe “So wie Du bist”

Unvernunft
Unsere Nähe
und unsere Vertrautheit
die Intimität unserer Gedanken
machen mich sprachlos
je länger wir einander
nicht sehen können

Ist es unvernünftig
Sehnsucht nach dir zu haben
obwohl wir uns bisher
nur sprachlich begegnet sind?

Ist es unvernünftig
mich darauf zu freuen
deine Stimme zu hören
selbst wenn du
erschöpft und müde
von deinem Tag bist?

Wie unvernünftig
mag es dann erst sein
sich in deine Stimme
und deine geschriebenen Worte
zu verlieben?

Aber ich bin gerne unvernünftig
wenn es darum geht dir nah sein zu können
und immer wieder
mein Herz auf der Zunge zu tragen
um dich mit meinen Worten sanft zu streicheln

Kennenlernen
Es ist schön
wenn zwei Menschen sich
einander ganz allmählich öffnen –
ganz ohne Vorbehalt
und voller Neugier
auf den jeweils Anderen

Und Stück um Stück
werden wir füreinander sichtbar
und erkennen uns vielleicht sogar
im Gegenüber

Ganz vorsichtig
tasten wir uns aufeinander zu
erzählen uns von unsren Wünschen
unseren Hoffnungen
unseren Narben

Und mit jedem Wort
mit jedem Satz
den wir schreiben
und miteinander sprechen
wachsen Vertrauen und Hoffnung
in die Substanz und die Dauerhaftigkeit
der Begegnung

Wenn wir uns dann endlich
von Angesicht zu Angesicht
gegenüberstehen
wird sich zeigen
ob das Gesprochene und das Geschriebene
ihre Verheißungen
ihre Versprechen einlösen können…

Aber da bin ich
voller Zuversicht!

Die Verbindung leben
Das Hier und Jetzt bewusst im Dank erleben,
das Sein, das Ich und Du in der Verbindung –
das Schwere und das Leichte. Es kostet Überwindung.
Und doch ist’s Fülle, Freude, Heilung. Sanftes miteinander Streben.

In der Verbindung neue Räume zu entdecken,
sie Hand in Hand gemeinsam, allmählich, zu durchschreiten.
Einander sanft und liebevoll uns stützen, spüren und begleiten.
Und lernen dürfen, das was war zu zeigen, es nicht mehr zu verstecken.

Uns immer mehr einander zeigen,
mit Freude, Lust und klarem Willen.
Zur Sehnsucht stehen und sie stillen:
Das alles ist der Liebe und des Lebens bunter, wundervoller Reigen.